Tagesablauf

Die Kindertagesstätte öffnet um 7.15 Uhr. Sie haben die Möglichkeit, ihr Kind bis 9.00 Uhr zu bringen.

Wie wir mit Kindern unseren Tag gestalten, was wir gemeinsam erleben und welche Erfahrungen wir den Kindern mitgeben, ist ein Zusammenspiel aus pädagogischen Haltungen, unseren eigenen Kindheitserfahrungen, und persönlichen und gesellschaftlichen Wertvorstellungen.

Von 8.00 Uhr bis circa 11.00 Uhr ist die „Freie Zeit“ des Spielens möglich, das heißt – freie Spiel- und Partnerwahl. Alle Spiele sind so untergebracht, dass sie für alle Kinder zugänglich sind. Wir achten darauf, dass die Materialien so ausgewählt werden, dass sie für die Kinder ansprechend, anregend und fördernd sind.

Während der Freispielphase finden angeleitete Tätigkeiten statt, so z.B. Kochen, Gestalten mit verschieden Materialien, Bilderbuchbetrachtungen oder Bewegungsangebote.

Hier orientieren wir uns an verschiedenen Thementagen wie z.B. Tag mit Schwerpunkt Bewegung, Kunst und Musik, soziales Miteinander, Sprache, Formen Zahlen und Farben.

Während des Freispiels haben die Kinder die Möglichkeit in einer anderen Gruppe, auf dem Flur oder im Außengelände  zu spielen.

In der Zeit von 8.00 Uhr – bis circa 10.15 Uhr können die Kinder frühstücken. Diese bringen ihr Frühstück von zu Hause mit. Getränke stehen während des ganzen Tages zur Verfügung und müssen nicht mitgebracht werden. So kann das Kind zwischen Tee, Wasser Milch und Kakao entscheiden. Jedes Kind hat einen eigenen Becher, so kann die Erzieherin darauf achten, dass das Kind im Laufe des Tages ausreichend trinkt. Die Eltern bringen frisches Obst und Gemüse mit in die Einrichtung, dieses Angebot wird von den Kindern immer gerne genutzt.

Das Freispiel endet mit dem gemeinsamen Aufräumen.

Je nach den Bedürfnissen der Kinder finden wir uns zu einem Abschlusskreis zusammen, um gemeinsam zu spielen und zu singen, oder wir gehen alle ins Außengelände.

Die Kinder, die 25 Stunden gebucht haben, können in der Zeit von 12.00 Uhr – 12.15 Uhr abgeholt werden.

Um 12.00 Uhr treffen sich die jüngeren Tageskinder (45 Stunden - Buchung)  in der Küche zum gemeinsamen Mittagessen. Um circa 12.30 Uhr essen dann die älteren Kinder. Das Essen wird täglich frisch gekocht angeliefert. Der Speiseplan ist sehr ausgewogen und abwechslungsreich. Die „Snackkinder“ ( 35 Stunden - Buchung) gehen in die eigene Gruppe und nehmen den mitgebrachten Snack zu sich.

Nach dem Essen gehen die Kinder wieder in die eigene Gruppe. Die „Jüngsten“ gehen zum Ruhen in den Ruheraum. Hier liegt für jedes Kind eine Matratze mit Kissen und Decke bereit.

In der Zeit von 14.00 Uhr - 14.15Uhr werden die „Snackkinder“ abgeholt.

Nachmittags sind alle Gruppen geöffnet. Die Kinder können sich jedoch frei entscheiden, welche Gruppe sie besuchen möchten und können dies mit der jeweiligen Gruppenerzieherin absprechen.

Jeder Tag in unserer Tagesstätte ist für die Kinder eine Herausforderung. Hier ist es wichtig, dass das Kind selbstständig und selbstbewusst in seinem Handeln ist. Dies ist nur möglich, wenn das Kind sich sicher und geborgen fühlt.

Dies ist eine Möglichkeit eines Tagesablaufes. Veränderungen können sich durch die verschiedenen Bedürfnisse der Kinder ergeben.